DIY Deko für meine Geburtstagsparty

Nun, jetzt bin ich also 30. Diese runde Zahl wollte ich auch gerne feiern, denn ich habe gerne Geburtstag und feiere diesen auch sehr gerne. Schließlich kommen da die Leute, die einem am Herzen liegen, zusammen. Und natürlich, es gibt auch Geschenke! Denn ich kriege auch wahnsinnig gerne Geschenke 🙂 Und dieses Jahr hatte ich einen besonderen Wunsch, der etwas mit dem Nähen zu tun hat. Bald gibt es hoffentlich mehr davon zu lesen 🙂

Unter anderem deshalb wollte ich auch gerne meine Dekoration selbermachen bzw. selber nähen. Auf der Suche nach Inspirationen habe ich mal wieder ein Board bei Pinterest angelegt und dieses auch fleißig mit tollen Projekten gefüllt, die ich in 100 Jahren nicht schaffe, alle umzusetzen. Aber ein paar Dinge waren doch dabei, die ich auch gleich gemacht habe und die möchte ich euch heute unter anderem zeigen.

Wimpelkette aus Jeans, Deko, einfach, metterlink, Geburtstag, Blumen, nähen, Tischdeko, Jeans

Anfangs hatte ich überlegt, welcher rote Faden sich durch meine Feier, die ich einem Sportvereinsheim gefeiert habe,  ziehen soll. Und der rote Faden wurde blau und blau ist ja meine Lieblingsfarbe und Jeans, also Jeans mag ich auch sehr gerne! Und so ergab es sich, dass mein Stapel an aussortierten Jeans dank des Geburtstagsfestes deutlich minimiert wurde. Ich ging ja davon aus, das am Ende gar nichts mehr vom Stapel übrig ist, dem war aber nicht so. Man braucht irgendwie viel weniger Material als man zuerst denkt. Aber für den Rest fällt mir hoffentlich auch noch was ein!

Aber nun zuerst mal zur Wimpelkette: Ich habe aus meinen (und die meines Mannes) ausrangierten Jeans mit einer Schablone ganz viele einzelne Wimpel ausgeschnitten und diese dann mit einem Schrägband aneinandergenäht. Praktischerweise habe ich hier auch den Doppelfaltschrägbinder meiner Coverlock verwenden können, es geht aber natürlich auch mit der Standard-Nähmaschine. Die Wimpel habe ich offenkantig verarbeitet, da es wohl sonst mit dem Jeansmaterial zu dick und sehr aufwendig geworden wäre. Und ich stelle es mir eigentlich ganz gut vor, wenn die Wimpelkette durch den Wind etwas ausfranst.

Deko, einfach, metterlink, Geburtstag, Blumen, nähen, Tischdeko, Jeans

Deko, einfach, metterlink, Geburtstag, Blumen, nähen, Tischdeko, Jeans

Die Tischdekoration habe ich auch größtenteils selber gemacht: Die Tischsets sind Jeans-Quadrate mit einer Größe von 16x16cm, die ich wie bei einer Patchwork-Decke aneinandergenäht habe. Gerade die unterschiedlichen Strukturen und Farben machen in meinen Augen den Reiz des Tischsets aus.

Deko, einfach, metterlink, Geburtstag, Blumen, nähen, Tischdeko, Jeans

Aber auch der Blumenschmuck war genäht. Diese Idee habe ich auf Pinterest gesehen und war sofort Feuer und Flamme. Die passenden Stoffe dafür hatte ich auch noch im Schrank und ihr werdet es mir nicht glauben: Ich hatte den Stoff in Streifen geschnitten für die Blumen, ohne nachzuzählen. Und am Ende ging es genau auf, das auf jedem der acht Tische zwei Blumen standen!

Als Stiel habe ich Papierstrohhalme verwendet. Beim nächsten Mal würde ich aber wohl etwas anderes verwenden, denn die waren teilweise am Ende des Abends etwas geknickt. Und der Heißkleber! Wusstet ihr das der heiß ist? Einige Brandblasen später hatte er mich davon überzeugt, das es wohl so ist.

Die Blumenvasen sind im Übrigen auch ein Upcycling: Dafür hat meine Mutter sehr viel San Bitter getrunken. Und das mögen wir eigentlich alle nicht besonders, aber die Fläschchen sind halt toll 😉 Der Dekosand im Glas ist auch recycelt, den hatten wir bei unserer Tischdeko an unserer Hochzeit schon.

Deko, einfach, metterlink, Geburtstag, Blumen, nähen, Tischdeko, JeansDeko, einfach, metterlink, Geburtstag, Blumen, nähen, Tischdeko, JeansDeko, einfach, metterlink, Geburtstag, Blumen, nähen, Tischdeko, JeansBesteck, Deko, einfach, Serviette, Schleife, metterlink, GeburtstagBesteck, Deko, einfach, Serviette, Schleife, metterlink, Geburtstag

Ebenfalls auf Pinterest bin ich über diese Idee gestolpert. So hatte jedes Besteck seine eigene Schleife. Und die Herstellung ist wirklich simpel: Ihr nehmt euer Besteck, rafft die Serviette einmal in der Mitte, legt sie auf das Besteck und fixiert das Ganze mit einem Band. Schnell gemacht und sieht schick aus und ist praktisch noch dazu!

Ergänzt habe ich die selbstgemachte Dekoration mit gekaufter Partydeko: So gab es tolle Wabenbälle, Punkte, Glitzervorhang, Luftbabllone, weiße LED-Luftballone,… Letztere haben am Abend eine tolle Stimmung und einen Aha-Effekt erzeugt. Ich habe sie von der Decke hängen lassen, da das Helium irgendwie nicht so fit war…

Wie man auf den Bildern erkennen kann, haben wir gegrillt und dazu gab es bunte Salate und Baguette. Bei den Salaten und Nachspeisen haben meine Familie und Freunde etwas mitgebracht und als kleines Dankeschön durfte sich jeder eine Blume mit nach Hause nehmen. Insgesamt war es ein echt schöner Abend, der ruhig noch länger hätte gehen dürfen!

Und nun überlege ich, ob ich aus den ganzen Tischsets nun eine Decke mache oder was mir sonst so noch damit einfällt…

Hier findet ihr aber in jedem Fall noch mein Pinterest-Board mit den ganzen Inspirationen und Anleitungen zu meiner Geburtstagsfeier!

 

Und ein großes Dankeschön an alle, die mitgeholfen und mitgefeiert haben für einen unvergesslichen Abend! Und vielen Dank liebe Mama für die tolle Dia-Show! <3

Viele Grüße,

Marina

Link: RUMS, Mount Denim adé, Upcycling Linkparty
Material: Alte Jeanshosen, Stoffe von snaply.de

3 Gedanken zu „DIY Deko für meine Geburtstagsparty

  1. Liebe Marina,
    die Deko gefällt mir echt gut, tolle Idee mit dem Jeans-Upcycling.
    Die Tischdeckchen zu einer Decke weiter zu verarbeiten, finde ich auch eine gute Idee, ich überlege schon lange, eine Picknickdecke aus Alten Jeans zu nähen und/oder Kissen für die Balkon-Möbel 🙂
    Liebe Grüße,
    Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.