Ich habe einen Hoodie!

Der Schnee ist weg, die Sonne scheint und ich habe endlich einen Hoodie! Noch ist ja Winter und meist hatten wir in der Vergangenheit ja erst im Januar oder Februar Schnee… Ich sollte also noch nicht zu spät dran sein… Und ehrlich, einen warmen Pulli braucht man immer!

Als ich den Stoff bei Alles für Selbermacher entdeckte, wusste ich sofort, dass ich den brauche! Und mir war auch gleich klar, dass der Stoff weggeht wie warme Semmel… Also habe ich direkt zugeschlagen um dann erstmal ein Brett vor dem Kopf zu haben. Was mach ich denn aus diesem Stoff, dass es nicht zu knallig wird? Und trotz allem braucht das Schätzchen schon eine Hauptrolle!

Vor langer, langer Zeit…. Also seit dem Sommer letzten Jahres habe ich den Schnitt Frau Toni in meinem Schnittordner. Nicht, dass nicht auch Else als Hoodie geht, aber bei einer Stoffkombi finde ich das bei Raglan-Ärmeln meist stimmiger. Mir war aber auch sofort klar, dass ich eine andere Mütze will. Also habe ich mich erstmal daran gemacht, die Mütze an meine Wünsche anzupassen… Dafür habe ich das vordere Stück verlängert und das beim Annähen überlappen lassen. Gefällt mir eigentlich ziemlich gut 😉 Innen habe ich die Naht sogar noch mit einem Bündchen (?) verschönert. Aber natürlich vergessen, davon ein Foto zu machen. Versteht ihr, was ich meine?

Vor Weihnachten (oder besser gesagt am 24.) habe ich dem Mann noch einen Wendebeanie nach dem Tutorial von Hamburger Liebe genäht. Und jetzt habe ich mir auch gleich einen mitgemacht! (Die andere Seite ist schwarz, für alle Neugierigen ;))

Ich habe den Schnitt ein wenig verlängert und hatte den Saum schon original fertig genäht. Aber gefallen hat mir das an mir nicht, jedenfalls bei einem Hoodie. Also habe ich mir doch noch ein Bündchen gemacht, dass jedoch genauso weit wie das Oberteil ist.

Verziert habe ich den Schnitt noch mit zwei Dreiecken auf der Brust. Diese habe ich einfach freihand ausgeschnitten und mit Vliesofix aufgebügelt. Und dann nur grob aufgenäht.

Da ich die genaue Position für die Kordel erst am Ende bestimmen wollte, konnte ich natürlich vorher keine Öse einschlagen und keinen Flicken aufsetzen. Aber ein kleiner Tipp, solltet ihr vor dem gleichen Problem stehen oder die Öse einfach vergessen haben: Die Öse in den Flicken einschlagen, mit der Nähmaschine nur den Flicken bearbeiten und dann das Ganze mit der Hand am Hoodie festnähen. Funktioniert genauso 😉

Zur Kordel habe ich euch bereits gestern ein Tutorial online gestellt. Das ist so banal, da kann ich euch die Erklärung nicht vorenthalten. Und so könnt ihr euch immer die passende Kordel zum Stoff machen – und müsst nicht auf eure Bestellung warten!

Viele liebe Grüße,

Link: RUMS, Meertje
Stoff: schwarzer Sweat: Buttinette
Triangles in Marshmallow: Alles für Selbermacher

42 Gedanken zu „Ich habe einen Hoodie!

  1. Versprochen ist versprochen 🙂 Eher hab ich es nicht geschafft, aber deinen grandios schönen Hoddie wollte ich doch genießen. Einfach gigantisch! Der Schnitt und der Stoff und die Kombi und die Details und überhaupt 😀

    Liebe Grüße
    Rebecca

  2. Der Hoodie ist toll geworden. Frau Toni ist auch einer meiner meist genähten Hoodieschnitte und variiert habe ich auch schon ganz viel, nur diese überlappende Kapuze habe ich noch nicht gemacht, die hast du richtig klasse gemacht und ich werde mir das auf jeden Fall merken.
    Liebe Grüße
    Sandra

  3. Ui ja, der Pulli gefällt mir sehr! Mit den schwarzen Raglanärmeln! Und dazu noch eine Mütze!!! Perfekt!!!
    Und dann noch selbst gemachte Kordel! Dank Dir für die Anleitung !!! Bravo!

    Liebe Grüße
    Christiane

  4. Oh liebes Sternbienchen, da werd ich ja ganz rot! Danke dir :*
    Zu meinen Fotos: Der Hintergrund ist der günstige naturfarbene Stoff von Ikea an einer Gardinenstange an einem Haken im Wohnzimmer befestigt. Beim letzten Bild siehst du, das da was verrutscht ist 😀 Das Licht kam tatsächlich von draußen, dafür muss ich aber momentan auch den richtigen Moment abwarten, obwohl es im Wohnzimmer recht hell ist. Und dann sind die Bilder noch in Photoshop heller gemacht… Also leider auch keine wetterunabhängige Lösung….
    <3

  5. super super super super super klasse genial bombastisch haut rein!!!!! Wow!!!! Also Du siehst wahnsinnig gut aus, Dein Hoodie auch und die Fotos der Knaller, der Hintergrund und die Beleuchtung, darf ich fragen wieeeeee????? Und die Kordel und Tutorial ich klatsche ganz fest in die Hände und bin sowas von begeistert!!!!!

  6. Genau so wäre dieser Stoff auch noch zur Verwendung gekommen – in Gedanken ist er schon genäht mein Hoodie :-)!!
    Er sieht toll aus – mit den Raglanärmeln Stimme ich dir auch zu – sieht stimmiger aus!! Tolles Teil. Ich setze mich jetzt auch bald dran :-)!!
    Liebe Grüße
    Veronika

  7. Also den hübschen Hoodie gönne ich dir ja von Herzen, aber bitte beschwör doch jetzt keinen Schnee mehr herrauf 😀
    Aber mal im Ernst, der ist echt schön geworden 🙂 Die Kombi mit schwarz gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße,
    Svenja die auf Sonne hofft *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.