Nochmal ein Shirt…

Mein Shirt-Schrank braucht dringend Nachschub. Bisher habe ich euch das Basic Shirt und Shirt Nizza von Pech und Schwefel gezeigt.
Aber natürlich darf auch der Klassiker unter den Freebooks nicht fehlen: Das Kimono-Tee! Ich mag mein erstes Kimono-Tee sehr gerne und es begleitet mich momentan immer zur Rückbildungsgymnastik. Tatsächlich habe ich das Kimono-Tee für mich noch nicht öfter genäht… Das musste ich dringend ändern!

Und mit dem Shirt-Schnitt konnte ich auch wunderbar ein Reststück Stoff abbauen (Übrig von meinem Bethioua-Shirt). Dafür musste ich eine Passe am Rücken einbauen, die ich sogar nochmals teilen musste. Aber so ist der Stoff gut genutzt und die Passe stört mich nicht. 

Allgemein versuche ich momentan den Stoffresten Herr zu werden und sinnvoll zu verwenden. Genauso wie den unzähligen Shirt-Schnittmustern auf meiner Festplatte 🙂

Viele Grüße,

Link: RUMS
Schnitt: Kimono-Tee
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere