Sweatshirts kann man nie genug haben….

Ich liebe, liebe, liebe diesen Sweatshirt-Schnitt für den kleinen Mann! Fast aus jedem Sweatstoff, der mir in die Hände fällt, wird dieses Sweatshirt geplant. Nun kann man zwar grundsätzlich nicht zu viele Kleidungsstücke für Kinder in diesem Alter haben, aber ich kann ja auch nicht nur Sweatshirts nähen. Also rein theoretisch natürlich.

Nachdem der junge Mann aber auch nicht auf mich hört und immer weiter wächst, war es jetzt tatsächlich wieder notwendig, das ich ihm Sweatshirts nähe. Diese sind im Übrigen auch wieder eine super Resteverwertung durch die Möglichkeiten, mit der Farbe zu spielen!


metterlink näht: Sweatshirt von Misusu Patterns aus Resten und Paneel für das Kleinkindmetterlink näht: Sweatshirt von Misusu Patterns aus Resten und Paneel für das Kleinkind

Ja, ich gestehe, das Paneel von Alles für Selbermacher habe ich extra dafür angeschnitten. Aber dafür sind alle anderen Stoffe Reststücke, die ich mit diesen zwei Pullovern fast restlos aufbrauchen konnte.

Hier macht es auch tatsächlich Spaß, die Nähte zu covern. Tatsächlich habe ich das noch nicht so oft nur zur Zierde gemacht und perfekt ist anders. Aber ich finde, es verleiht dem Shirt gleich nochmal einen anderen Charakter.

Unter seinem Sweatshirt trägt der Mini-Metterlink im Übrigen den Tauf-Body mit Kragen. Natürlich sitzt auf den Bildern auch nichts wie es soll, aber wenn man gerade das laufen so richtig für sich entdeckt hat, hält einen natürlich auch nichts an Ort und Stelle. Deshalb auch nur zwei Bilder mit Kind, auf allen anderen war die Kamera zu langsam (oder die dahinter).

metterlink näht: Sweatshirt von Misusu Patterns aus Resten und Paneel für das Kleinkind

Tatsächlich gibt es nicht nur den Panda-Pulli, sondern auch ein fast klassisches Sweatshirt. Dieses sollte eigentlich noch eine Covernaht zieren, die sich vorne am Kragen kreuzt. Leider haben dafür meine Künste im Zier-Covern noch nicht ausgereicht. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Ich habe die Sweatshirts eigentlich gleich in einer Größe größer genäht, doch irgendwie sitzt diese auch schon recht knapp. Wo wächst das Kind denn bitte noch hin?!

metterlink näht: Sweatshirt von Misusu Patterns aus Resten und Paneel für das Kleinkind metterlink näht: Sweatshirt von Misusu Patterns aus Resten und Paneel für das Kleinkind

Falls ihr euch jetzt immer noch fragt, von welchem Sweatshirt-Schnitt ich euch so vorschwärme: Raglan Sweater von Misusu Pattern. Im Übrigen ein echt guter Tipp, für schöne, kindgerechte und doch coole Schnitte!

Habt ihr auch einen absoluten Lieblingsschnitt den ihr total gerne für eure Kinder näht? Dann schreibt mir doch, welcher das ist!

Liebe Grüße,
Marina

Link: Creadienstag, HoT, SewMini
Schnitt: Raglan Sweater von Misusu Patterns
Stoff: Reste und Paneel von Alles für Selbermacher

3 Gedanken zu „Sweatshirts kann man nie genug haben….

  1. Oh, der ist ja niedlich! Wie toll! Und durch die Raglan-Ärmel bietet sich Resteverwertung ja echt an.
    Ich habe für Little C jetzt schon öfter den Baby Cardigan von Kid 5 genäht (ebook 32). Ist eigentlich für Jersey vorgesehen, aber wenn man etwas mehr NZ hinzufügt, geht der auch super aus Sweat. Die Ärmel sind am Unterarm eher schmal geschnitten, wenn ein Langarmbody drunter passen soll, da vielleicht noch etwas mehr zugeben, so als Tipp.
    Liebe Grüße, Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.