Sweatweste und eine Verlosung!

Heute sollen wir 38 Grad bekommen – die perfekten Temperaturen also, um euch meine Weste zu zeigen 😉 Aber wenn ihr es bis zum Ende gelesen habt und noch nicht dehydriert seit, dann gibts auch was zu gewinnen!

Nun aber zur Weste: Ich habe die AnniNanni- Jacke Probe nähen dürfen. Bei mir wurde es eine Weste, also die Jacke einfach anstelle von Armen mit Bündchen. Und dann auch „nur“ mit Kragen und nicht mit Kapuze. Der schräge Reißverschluss und der tolle Kragen machen die Jacke wirklich besonders! Den hohen Kragen mag ich bei Kleidungsstücken immer sehr gerne, da kann man sich richtig schön einkuscheln. Und der schräge Reißverschluss ist für sich schon ein Hingucker, es bleibt aber auch noch genügend Platz für Applikationen daneben. Da gibt es ganz viele tolle Beispiele bei den anderen Probenäherinnen. Auch wenn man die Kapuze näht hat man einen tollen Kragen!

Ich habe mich beim Kragen gegen die üblichen KamSnaps und für selber bezogene Knöpfe entschieden. Das ist auf dem schwarz nochmal ein farbiger Hingucker und im Knopfloch nähen bin ich durchaus schon geübt 😉 Die Kordel habe ich wie bei meinem Pulli auch wieder selbergemacht, nach meiner Anleitung. Das ging auch am See ganz gut! Hier wollte ich eigentlich eine farbig passende Kordel machen, aber natürlich hat kein Farbton 100% gestimmt. Deshalb habe ich pro Wollfaden immer einen Faden aus Nähgarn in passender Farbe mitlaufen lassen. Das sieht man auf den Bildern nur minimal, im echten Leben ist es aber ein dezenter Hingucker.

Für den Kragen habe ich einfach die Höhe des Kragens am Anfang auf das komplette Schnittteil Kapuze übertragen und damit die Kapuze abgeschnitten.

Und seht ihr das Bärengesicht? Lange musste der Sweat in meinem Schrank auf seinen Einsatz warten und nun endlich war es soweit! Ich mag das Motiv und die Farbe so gern und für die Kordel hat es sich dann einfach angeboten, den Bärenkopf zu verwenden. Eingefasst habe ich zuerst mit der Overlock und dann mit der Nähmaschine aufgenäht. Am Rand ist das relativ unsichtbar und auch als Fake-Covern bekannt, ihr seht aber sicher die sich kreuzenden Nähte in der Mitte.

Auch mit offenem Kragen kann man die Weste super tragen, hier sieht man auch den Kontraststoff mehr. 
Meine Weste ist komplett aus Sweat genäht. Der Schnitt kann aber auch aus Softshell, Alpenfleece und mit Sicherheit auch aus Jersey genäht werden. Der Softshell lag eigentlich auch zuerst da, aber leider ein bisschen zu wenig davon… Da konnte ich die Version, die mir vor Augen schwebte, nicht mehr umsetzen. 
Ich bin sehr zufrieden mit meiner Weste und dank der gut bebilderten Anleitung von Anni ist es nicht wirklich schwer, diese zu nähen. Auch wenn sie natürlich nicht in einer Stunde fertig ist, klar.

So, wenn euch jetzt auch eine Variante vorschwebt und ihr realistisch seid und wisst, dass der Sommer in unseren Breitengraden auch irgendwann zu Ende ist, dann habt ihr jetzt eine tolle Chance! Ihr könnt den Schnitt AnniNanni-Jacke gewinnen und eure Vorstellungen umsetzen. 
Ihr habt insgesamt vier Möglichkeiten, Lose im Rafflecopter zu sammeln… Die Verlosung startet jetzt und endet am Sonntag, 16.08.2015 um 24 Uhr. Ich werde die Gewinnerin per Mail kontaktieren und nur die Lose im Rafflecopter zählen.

a Rafflecopter giveaway

Und am Ende habe ich auch noch eine Bitte an euch: Bei AnniNanni findet ein Voting für alle beim Probenähen entstandenen Beispiele statt. Da ist meine Weste auch dabei und vielleicht wollt ihr mich da ein wenig unterstützen? Herzlichen Dank!

Viele Grüße,

Link: RUMS
Zutaten: schwarzer Sweat Buttinette, Bären-Sweat Alles für Selbermacher
Reißverschluss aus dem örtlichen Stoffladen, Kordel selbergemacht
Kette: Aus Stoffresten, hier vorgestellt
Hose: Upcycling-Girfriend, hier vorgestellt
Schnitt: AnniNanni Jacke von AnniNanni
Ich habe den hier vorgestellten Schnitt im Zuge des Probenähens kostenlos erhalten. Die verwendeten Stoffe, Kurzwaren, Erfahrung und Zeit waren aber meine eigenen und auch meine Meinung wurde davon nicht beeinflusst. Wenn ich etwas zu kritisieren hätte, würdet ihr das hier lesen, wenn ich total begeistert bin aber auch.

P.S.: Habt ihr schon von der Aktion von mamimade gehört? This is not Okay! Und hier ist mein Beitrag dazu. Vielleicht wollt ihr ja auch noch mitmachen?

18 Gedanken zu „Sweatweste und eine Verlosung!

  1. Sehr schöne Version: das wäre auch meine Lieblingsversion – großer Kragen und natürlich schwarz mit vielleicht noch etwas auffälligerem/ bunteren Futterstoff – vielleicht noch Kontrastfarbene Nähte oder eine Paspel…um den diagonalen RV zu unterstreichen…LG Miriam "Mecki macht"

  2. Danke dir! Hm, wie lang saß ich da dran? Ohne Reißverschluss einen Abend? Also so nen intensiven Abend 😉 Den richtigen Reißverschluss habe ich erst später gekauft und das hat dann nochmal so einen Abend gedauert, bis alles dann komplett fertig war…
    Liebe Grüße,
    Marina

  3. Deine Version sieht so toll aus! Bisher dachte ich immer, Westen stehen mir nicht. Aber das wurde letztens dementiert 😀
    Ich habe hier noch grau melierten Sweat mit Sternen für so ein Pullover/Jacken (oder Westen) Projekt rumliegen. Diesen Stoff würde ich dann wohl vernähen!
    Liebe Grüße
    Bianca

  4. Was für eine coole Idee, aus dem Schnitt eine Weste zu machen! Zwar stand auf meinem Plan ein Pulli, aber so eine Weste wäre noch besser für den Strand! Hm nur was den Stoff angeht, müsste ich wirklich überlegen.. Vielleicht würde ich es mit Strickfleece austesten- oder ich habe mal wieder einen Grund, nach Stoffen zu schauen 🙂
    Danke für die Inspiration und das Gewinnspiel!
    Liebe Grüße
    Caroline

  5. Wow die sieht toll aus. Und bei einer Verlosung sage ich nicht nein 😅 Der Kragen gefällt mir zudem auch richtig gut und eine Weste habe ich mir selbst noch nie genäht 😊
    Liebe Grüße, Andrea

  6. Supertoll! Ich hab hier Kermit-Sweat liegen, den möchte ich mit einfarbig grauem Sweat kombinieren. Nur der richtige Schnitt fehlt noch. Deinen Kragen würde ich dann auch gerne nachmachen, und die Kordel in Froschgrün.
    Danke für die Verlosung!
    LG,
    Martina

  7. Super cool! Bei mir würde es wohl auch eine Weste werden, also ohne Ärmel. Ich mag das im Herbst sehr gern, mit einem kuscheligen Strickpulli drunter. 🙂 Die Weste würde wohl grau werden ohne viel Schnickschnack, höchstens ein paar Ziernähte, damit sie auch zu jedem Outfit passt!

    Liebe Grüße!

  8. Super super schick & echt cool in Kombination mit deiner Jeans!!!
    Ich mag deine Weste in schwarz – so ist sie wirklich zu beinahe allem tragbar. Würde ich wohl ähnlich wählen und mir noch einen passenden Stoff für das Futter suchen. Zu wenig Softshell??? Lumpenfabrik?? 🙂 🙂 🙂
    Liebe Grüße
    Veronika

  9. Ich würde mir eine Jacke aus kuscheligem Sternensweat, in blau mit grau. Obwohl ich eigentlich der absolute lila-Typ bin 😉 Deine Weste ist auch sehr gelungen, schwarz geht irgendwie immer. Hmmm… dann muß ich mir wohl auch eine Weste nähen 🙂
    Viele Grüße
    Sandra

    office(punkt)sandrasiemann(at)gmail(punkt)com

  10. Auch wenn die Temperaturen das nicht hervor – man möchte sich beim Anblick Deiner schicken Weste direkt an die Maschine setzten und kuschelige Wintersachen basteln. Sieht toll aus! Liebe Grüße, Fridolin

  11. Das sieht so warm aus 😀 Aber wenn ich da mal drüber hineegsehe, dann ist das eine wirklich schöne Weste geworden, der Kontraststoff ist super und die vielen kleinen Details wie Knöpfe und Kordel gefallen mir!
    Liebe Grüße
    Katharina

  12. Deine Jacke sieht so klasse aus! Die vielen kleinen Details machen sie wirklich zu einem Lieblingsstück! Meine Variante würde überraschenderweise wohl schwarz werden 😉

    Liebe Grüße, Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.