Beiträge

Fauxdori- was will die von mir?

SnapPap. Veganes Leder. Oder einfach nur der Hype in der Online-Nähwelt. Lange hab ich mir das angeschaut und war der festen Überzeung, es nicht zu brauchen. Irgendwann packte mich dann aber doch die Neugier anhand der schier unendlich scheinenden Möglichkeiten, was man damit anstellen kann.
Lange Zeit bin ich nun schon auf der Suche nach der perfekten Lösung für meine Notizzettel. Gerne will ich die anhand der verschiedenen Termine gesammelt haben, aber auch mal ein Blatt rausnehmen können… Und dann liefen mir Fauxdoris über den Weg. Was das genau heißt kann ich euch auch nicht sagen, ich weiß nur das man diese Art von Mappe, Hefter, also halt einfach Fauxdoris so bezeichnet.

 

 

Wie gesagt, ganz einfach aus einem Bogen SnapPap in etwas größer als DinA4 ausgeschnitten, mit der Plotterdatei nach meinem Freebie verziert, Hutgummi durch die Löcher gezogen und fertig ist der ganze Zauber. Also DinA4 Blätter quer und in der Mitte gefalten sind bei mir noch enthalten und so Kleberle zum markieren der einzelnen Kategorien.

 

 

Dieses Fauxdori begleitet mich nun in der Arbeit, wenn ich nicht Urlaub habe 😉

Euch wünsch ich einen guten Rutsch und bis bald! Ich genieße meinen Urlaub hier noch und gehe so nach und nach die Sachen an, die ich ein Jahr vor mir hergeschoben habe 🙂 Und ein Fazit zu einem Jahr ohne Shoppen werde ich auch noch vorbereiten… Und ihr so?
Viele Grüße,

Link: RUMS, HoT

Onkel Knorke mit Plotter-Freebie

,

Zu meiner Schulzeit gab es immer so Sprüche wie „Du Turnbeutelvergesser“ oder „Warmduscher“. Meistens waren die tatsächlich nicht mit bösen Hintergedanken gesagt worden. Und Turnbeutel…. War das immer nervig! Neben dem Schulranzen auch noch den Turnbeutel mit rumschleifen. Meistens war dann der Sportunterricht auch noch ganz günstig gelegen, so zwischen der Mathestunde und Chemie. Und klar, Sport war auch an dem Tag, an dem man die meisten Bücher mitnehmen musste. Und die meisten Klassenzimmerwechsel hatte. Da war man ganz froh, wenn man einen der wenigen Spindplätze  mieten konnte. Vor allen Dingen weil der Turnbeutel, die Sporttasche und was auch immer optisch immer ein Hingucker war. Nicht. Mit die diesem Hintergrund, man kann es schon fast Turnbeutel-Trauma nennen, saß ich immer vor den tollen „Turnbeutel“, die es bei „Echt Knorke“ gibt. Selber hatte ich ja schon ein paar für Sew-A-Smile-Bag genäht, hatte also eine Ahnung, was in solch einem Turnbeutel für eine Technik steckt. Und der Onkel Knorke ist ja schon die Luxusausführung eines Turnbeutels!  Da konnte ich mir auch vorstellen, dass ich solch einen Turnbeutel auch trage.

metterlink näht: Onkel Knorke mit Kreuzstich-Herz Plotter Freebie
Nun hatte ich das Vergnügen, das Schnittmuster für euren individuellen Onkel Knorke Probe zu nähen. Wer sich jetzt denkt: Sind doch nur ein paar Vierecke und fertig… Nein! Wie gesagt, da steckt tatsächlich Technik dahinter, dass das Gurtband schön verläuft, der Turnbeutel richtig stabil ist und das er optisch so viel hermacht. Im Endeffekt ist es ja auch kein Turnbeutel mehr sondern schon mehr Rucksack.
metterlink näht: Onkel Knorke mit Kreuzstich-Herz Plotter Freebie
Ich hatte sofort im Kopf, welche Stoffe ich verwende. Das habe ich ja tatsächlich eher selten! Und ich hatte alles schon daheim, musste nichts mehr neu kaufen. Auch das ist, trotz oftmals viel zu großem Lager, bei Taschen auch selten. Aber von meinem Gurtband sind tatsächlich noch 20cm über 😉
metterlink näht: Onkel Knorke mit Kreuzstich-Herz Plotter Freebie
Als mein Onkel Knorke dann allerdings fertig war, fehlte mir noch der letzte Pep. Und seit bald einem Jahr liegt nun diese Datei auf meinem Rechner und ich hatte noch nicht die richtige Verwendung dafür. Und mir gefällt das Ergebnis echt richtig gut! Und wer weiß, vielleicht gibt’s die auch am Ende des Posts als Freebie?
 
Und dann noch die Totenköpfe. Onkel Knorke wird an den kritischsten Stellen noch mit Nieten versehen. Und ich nähe ja auch Jeans, wo man auch immer wieder Nieten braucht. Auf einem meiner Streifzüge durch das Internet bin ich dann über diese Nieten gestolpert und mir gefielen sie hierfür richtig gut! Ein Detail, das man erst auf den zweiten Blick entdeckt.
Nun kann ich euch noch etwas zum Innenstoff erzählen, obwohl ich davon kein Foto habe. Es war kalt, sehr kalt. Es musste also schnell gehen. In jedem Fall ist es ein Baumwollstoff mit goldenem Chevron-Muster auf weiß. Jetzt wisst ihr es 😉

 

Onkel Knorke ist echt ein toller Turnbeutel und jegliches Trauma damit gelöst… Und damit ihr auch direkt was davon habt, außer das Schnittmuster, das ihr jetzt kaufen könnt, bekommt ihr das Kreuzstich-Herz von mir auf Anfrage. So als kleines vorgezogenes Weihnachtsgeschenk 😉

Viel Spaß damit und das Ebook bekommt ihr hier!
Viele Grüße,
 Marina

Link: Plotterliebe, RUMS, HoT

P.S.: Dieser Post stellt meine eigenen Gedanken dar und das ich den Schnitt kostenfrei zum testen bekommen habe, hat darauf keinen Einfluß genommen!

Ein Kimono Tee und ein Freebie…

Heute gibt es schon wieder ein Kimono-Tee! Aber dieses Mal nicht für mich, sondern für eine liebe Mannschaftskollegin, die immer ganz fleißig hier auf dem Blog liest und vor kurzem Geburtstag hatte.

Und da sie immer ganz interessiert an meinen Nähwerken ist, hatte ich die leise Vermutung, sie würde sich über etwas selbstgenähtes freuen. Also habe ich ihr den Vorschlag unterbreitet, schließlich wollte ich ja auch nichts schenken, was im Zweifel nicht passt oder nicht gefällt. Und das Kimono-Tee ist halt einfach ein Allrounder 😉
Da sie grundsätzlich eher unifarbene Sachen trägt, wollte ich auch keinen gemusterten Stoff verwenden. Aber das es nicht zu uni ist, habe ich ihr einen Dreieck-Plott aufs Shirt gemacht. (Und zwischen den Schultern sieht man mein „Label“ ;))

Und damit nicht nur sie was davon hat, stelle ich euch die Datei als Freebie zur Verfügung! Ihr bekommt die Datei auf Anfrage von mir. Ich hoffe, sie gefällt euch? Geht natürlich auch in größer oder kleiner, wie ihr wollt. Wenn ihr sie verwendet und auf eurem Blog zeigt, würde ich mich über eine Verlinkung freuen.

Ich weiß im Übrigen nicht, ob ich mir mit dem Geschenk nicht ein Eigentor geschossen habe. Ich habe irgendwas von Ausgeh-Shirts für die komplette Mannschaft gehört. Aber ich glaube, ich sollte demnächst mal zum Ohrenarzt 😀

 

Übrigens habe ich beim entfernen der Zwillingsnadel diese noch zerstört… Zum Glück war die letzte Naht genäht, aber ärgerlich ist es trotz allem. Ich war nämlich selber schuld, hab schließlich den Faden zu mir hergezogen und damit die Nadel gebogen und dann die Nadelposition verändert… Tja, goodbye…
Viele Grüße und viel Spaß mit dem Plotterfreebie!

Marina

Stoff: Buttinette
Schnitt: Kimono-Tee
Plottdatei: Von mir!

Kinder, heute wirds was geben! Freebie!!!

Nicht mehr lange und Weihnachten ist da! Habt ihr schon all eure Geschenke? Und sind schon alle verpackt? Mit Geschenkanhänger?

Ich muss beides verneinen. Weder habe ich bisher alle Geschenke (fertig), noch sind meine Geschenke eingepackt. Aber das Einpacken mache ich nun schon seit ein paar Jahren am 24. Dezember, vormittags. Natürlich nur die Geschenke, die nicht für meinen Mann sind. Und wenn bis dahin das Weihnachtsfeeling noch gefehlt hat, dann kommt es spätestens da. Während im Fernsehen der Michel aus Lönneberga kommt, der Christbaum schon seinen Duft versprüht und die Geschenke unter dem Baum immer mehr werden, da kann ich gar nicht anders und die Vorfreude auf den Abend steigt!

Wie macht ihr das? Immer abends heimlich, wenn alle im Bett sind? Und jedes Geschenk einzeln oder alle zusammen? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir entweder verratet, wann die Geschenke zu ihrer Verpackung kommen oder was euere Vorfreude auf den Heiligen Abend steigert!

 

Und solltet ihr noch auf der Suche nach Geschenkanhängern sein, dann seid ihr heute bei mir genau richtig! Ich habe ja bei meinem Plotterfreebie schon angekündigt, dass es bald für alle etwas gibt. Und heute ist es soweit! Passend zu Weihnachten gibt es Geschenkanhänger! Schlicht in schwarz-weiß gehalten, so gefällt mir gerade auch meine Weihnachtsdeko am Besten! Und man kann es zu jedem Geschenkpapier kombinieren, das finde ich auch sehr praktisch! Ich habe es auf 160g Papier ausgedruckt und dann einfach mit der Schere ausgeschnitten und mit dem Locher das Loch für das Band gemacht.
https://www.dropbox.com/s/3fgvmaws3piqtn6/Weihnachtsanh%C3%A4nger.pdf?dl=0
Ich hoffe, die Geschenkanhänger gefallen euch und ich konnte euch bei den letzten  Weihnachtsvorbereitungen noch behilflich sein! Lasst es mich gerne wissen! Die Datei bekommt ihr gerne auf Anfrage bei mir!

Liebe Grüße,

Marina

 

Mein Nähplatz und ein Freebie!

Was lange währt, wird endlich gut – oder so ähnlich. Mein Nähplatz hat endlich ein Regal bekommen – wie es vorher aussah, könnt ihr euch hier anschauen. Und ich löse endlich mein Versprechen ein, dass ich zum einjährigen Blogbestehen gegeben habe – ihr bekommt was geschenkt! Also bis zum Ende lesen 😉

Ich habe mir, anlässlich meines neuen Regals im Nähzimmer, Ordnerhüllen genäht! Und als Beschriftung habe ich mir mein neues Blogdesign als Vorbild gewählt und mir Motive passend zum Ordnerinhalt gesucht und diese geplottet. Nun kenne ich mich endlich wieder aus! Und mir gefällts total super! Die Ordnerhüllen habe ich nach eigenen Überlegungen genäht und mit einem Webband den Einschlag fixiert, wie man auf den Bildern sieht.

Verwendet habe ich dafür den wunderschönen Stoff von Lilalotta, den Pünktchenstoff, den ich mal geschenkt bekommen habe und der Blümchenstoff, der sich auch an meinem Kameraband und Kameratasche wiederfindet.

Und das ihr auch was davon habt, stelle ich den Schriftzug „Schnittmuster“ für alle Plotterbesitzer zur Verfügung! Wenn ihr das Freebie verwendet, freue ich mich über eine Verlinkung unter diesem Post, wenn ihr darüber berichtet und bitte seid so fair und gebt an, dass die Datei von mir ist. Die Datei bekommt ihr auf Anfrage von mir.
Und für die Plotterlosen? Die haben die Chance, einen von drei Schriftzügen zu gewinnen! Sogar die Farbe könnt ihr euch aussuchen, wenn ich die passende Flexfolie zu Hause habe.
Wie ihr mitmachen könnt?
  • Schreibt mir einen Kommentar bis Sonntagabend, 7. Dezember 2014, 18 Uhr, und hinterlasst mir eine E-Mail-Adresse, wenn diese bei eurem Kommentarprofil nicht hinterlegt ist.
  • Ich freue mich, wenn ihr Leser meines Blogs seid und vielleicht wollt ihr ja auch das Gewinnspiel teilen?
  • Beachtet bitte, dass der Gewinn nicht ausgezahlt werden kann und ihr volljährig sein müsst, um mitzumachen. Ansonsten animiert ihr einfach eure Eltern!
  • Gewinnen können auch nur die Kommentare unter diesem Post, alle anderen sozialen Netzwerke sind davon ausgeschlossen.
  • Teilnehmen könnt ihr nur mit einer deutschen Postadresse.
  • Ihr könnt nur einmal teilnehmen, doppelte Kommentare werden gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, keine Gewähr.
  • Ich schreibe euch nach der Auslosung per E-Mail an. Solltet ihr euch dann nicht innerhalb von 7 Tagen bei mir melden, lose ich erneut aus.

Ich hoffe, euch gefällt die Datei?

Ich wünsche euch viel Glück!

Viele Grüße,

Marina