Von hinten aufgerollt…

Am Anfang steht beim Nähen immer der Stoff. Manchmal ist da schon eine Idee, manchmal aber auch nicht. Manchmal kauft man Stoffe für bestimmte Projekte, meistens jedoch weil sie einem gefallen. Und was aus so einem Stapel Stoff werden kann, das will ich euch heute zeigen. Das geht gut an meinem Einkauf bei Stoff&Stil, weil jeder dieser Stoffe tatsächlich schon vernäht wurde (ehrlich gesagt, einer fehlt noch, aber auf Grund meiner damals bestellten Menge fällt es mir schwer, das passende Projekt dafür zu finden…) Okay, das ist wirklich eine Ausnahme, das Stoffe so komplett vernäht werden. Aber die Endergebnisse mag ich wirklich gerne!

Hier die bestellten Stoffe:

Ein von @metterlink gepostetes Foto am

Und hier die Werke, die daraus entstanden:

Meine Bethioua! Das Outfit mag ich total gerne und Streifen sind natürlich super geeignet für Bethioua, wenn ihr euch noch daran erinnert.

Die letzte Sandra-Jeans. Wie ihr wisst, bin ich inzwischen ganz und gar dem Ginger-Schnitt verfallen. (Deshalb trage ich die Hose aber nicht weniger gern ;))

Die Camas-Blouse. Perfekt, immer wenn das Wetter nicht weiss, ob es warmwerden soll oder lieber kühl bleibt 😉

Das unvermeidliche Kimono-Tee! Und ja, ich liebe diese Hose!

Mein Fake-Jumpsuit. Oder einzeln die Velara-Hose mit Aurora-Top. Wie schon mal erwaehnt, wird er so kombiniert wohl nie zum Einsatz kommen. Aber trotz allem wollte ich euch das Bild nicht vorenthalten 😉 Als ich den Stoff gekauft habe, konnte ich mir auch gut ein Maxi-Kleid vorstellen. Deshalb hatte ich ein wenig mehr Stoff.

Und dann noch ein kleiner Teaser auf kommende Woche… Hier ist nur der Reissverschluss aus der Bestellung, der Stoff von Buttinette. Aber mehr davon dann nächste Woche!

Und, könnt ihr euch unter solch einem Stapel Stoff fertige Klamotten vorstellen? Wisst ihr schon beim Kaufen, was einmal daraus wird? Oder kauft ihr auch nur ungefähr die Menge, weil da wohl ein Oberteil draus wird oder eben eine Hose?

Und ihr Nichtnäher, könnt ihr euch darunter was vorstellen? Also welches Muster ihr zum Beispiel als Oberteil verwenden würdet?

Ich freue mich auf eure Meinungen!

Liebe Grüße,

Link: AWS

6 Gedanken zu „Von hinten aufgerollt…

  1. Auf deine Jeans bin ich ganz schön neidisch;-P

    Bei mir ist es ähnlich wie bei Dir! Ich kaufe Stoffe oft, einfach weil ich sie schön finde! Aber auch für ein bestimmtes Projekt, lustigerweise lagern die "Projektstoffe" manchmal so lang, dass ich sie am Ende doch für etwas anderes verwende!

    Liebste Grüße
    Karina

  2. Klasse Idee, mal einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren – und erst den Stoff-Stapel zu zeigen!
    Tolle Teile hast Du Dir daraus genäht!

    Ich kaufe eigentlich auch gezielt ein, aber ich komme nie nie nie mit dem Nähen hinterher! Vielleicht kaufe ich einfach zu viel? *augenroll*

    Wobei Uni-Jerseys auch bei mir zum Vorrat gehören, und ein großer Schwung Bündchen…
    Liebe Grüße,
    Katja

  3. So ein cooler Post. Hmm, ja inzwischen kann ich mir meist sehr genau vorstellen was einmal aus einem Stoff wird. Wobei ich grad für die Kinder auch Kombistoffe (uni, Streifen, Sterne) auf Vorrat da hab. Da weiß man nie was man als nächstes braucht…

  4. Aus dem Stapel sind ja echt schöne Sachen entstanden.
    Bisher habe ich sehr viele Stoffe gekauft, die mir gefallen. Bei Bekleidungsstoffen weiß ich meißt schon was draus werden soll.
    Da ich aber sehr viele Stoffe zuhause liegen habe kann sich die Meinung auch noch ändern und etwas anderes draus werden, wenn denn der Stoff reicht.
    Bei Webware kaufe ich eigentlich was mir gefällt und überlege mir dann was draus werden soll, oder wenn mir ein schöner Schnitt in die Hände fällt überlege ich welchen meiner Stoffe ich davon verwenden kann.
    Liebe Grüße
    Rebeca

  5. So viele schöne Sachen!!! Als ich angefangen habe zu nähen, habe ich Stoff ganz wild gekauft, einfach weil es mir gefallen hat. Und dann lag es ganz lange da weil ich entweder nicht wusste was es werden soll oder der Stoff für was bestimmtes nicht gereicht hat. Gelernt habe ich daraus. Und weil ich kein Platz zum stapeln habe kaufe ich jetzt erst wenn ich weiß was ich nähen will, meistens jedenfalls 😉 Ich habe ja auch das Glück Stoff und Stil und viele weitere Stoffläden um die Ecke zu haben.
    Liebe Grüße,
    Lee

  6. Wow, da hast du wirklich schöne Sachen draus genäht. Und ich bin beeindruckt, dass tatsächlich alle Stoffe bereits vernäht sind! Bei mir ist es mittlerweile so, dass ich sehr bemüht bin, nur einen Stoff zu kaufen, wenn ich direkt schon eine Idee habe, was daraus werden könnte. (Es kann am Ende natürlich auch was ganz anderes werden) Wenn ich mir beim Kauf nicht einmal vorstellen kann, was draus wird, liegt der Stoff meistens ewig rum.
    Liebe Grüße
    Caroline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.