WordPress, hier bin ich!

Wordpress Umzug Metterlink

Vielleicht habt ihr es die letzten Tage mitbekommen: Mein Blog war über metterlink.de nicht mehr erreichbar. Angefangen hatte es aber anders.

Bisher habe ich meinen Blog bei Blogger geschrieben und die Optik dort sehr verändert. Hierfür musste man ein wenig tricksen und kurz zusammengefasst: Ich brauchte dafür noch einen dritten Dienst, der bisher kostenlos war und neuerdings sehr viel Geld von mir wollte. Nun gut, diesen Dienst gibt es von anderen Anbietern weiterhin kostenlos, ich hätte aber einige Stunden Zeit investieren müssen, damit alles so aussieht wie vorher. Nun war mir aber schon lange klar, das ich meinen Blog auf WordPress umziehen will. Warum und wieso? Hier ist der Blog meiner, niemand kann von heute auf morgen entscheiden, das er den Dienst einstellt. Für das Design gibt es soviel mehr Auswahlmöglichkeiten, es gibt viele kleine und große Hilfsmittel, so genannte Plug-Ins, die einem das Leben einfacher machen (sollen).

Warum ich das dann nicht von Anfang an so gemacht habe? Dieser Weg kostet nun Geld, bei Blogger kann man grundsätzlich kostenlos bloggen. Man schließt Verträge mit Laufzeiten ab und weiß noch gar nicht, ob das bloggen etwas langfristiges ist. Aber das ist wie mit einer günstigen Nähmaschine: Irgendwann will man mehr! Man wächst über die Möglichkeiten hinaus…

So habe ich also direkt meine Zeit investiert, mich nach dem richtigen Anbieter für meine Domain und Webspace umgeschaut und auch direkt gewechselt.

Und dabei passierte die nächste Katastrophe:

Mein Blog war über die Adresse metterlink.de nicht mehr erreichbar! Und ich konnte nichts tun, ich fand einfach keine Lösung! Aber auch hier dachte ich mir nach einem Tag vergeblicher Google-Suche: Dann investiere ich meine Zeit sinnvoll und baue meinen Blog einfach gleich auf. Natürlich geht alles nicht ganz so schnell, aber an manchen Stellen ging es tatsächlich schneller als gedacht, an anderen werde ich noch mehr Zeit investieren müssen. Der Blog ist aber soweit fertig, das er an die Öffentlichkeit gehen kann und die „kleinen“ Änderungen werden vermutlich noch unendlich viel Zeit benötigen.

Also, herzlich Willkommen hier in meinem neuen Blog-Zuhause! Ich hoffe, ihr fühlt euch wohl! Ich tue es in jedem Fall schon!

Liebe Grüße,
Marina

4 Gedanken zu „WordPress, hier bin ich!

  1. Liebe Marina, ich finde dein Blog ist wirklich schön geworden. Und ich finde es übrigens sehr bewundernswert wie du es schaffst deinen Blog umzuziehen und dir und dem Mini-Metterlink Kleidung zu nähen, obwohl du ja sicher als junge Mama auch viele andere Dinge um die Ohren hast.
    Ich werde dich auf deinem neuen Blog auf jeden Fall weiter regelmäßig besuchen;)
    Liebe Grüße
    Crissie

  2. Schön sieht es hier aus! Und schön, dass jetzt doch alles geklappt hat! 🙂 Ich weiß auch noch, wie ich mir die Nächte um die Ohren geschlagen habe,bis letztendlich alles so war, wie es sein sollte. Im Moment bin ich auch schon wieder am basteln, mittlerweile macht es echt auch Spaß, wenn man sich da ein bisschen eingearbeitet hat. 🙂

    Liebe Grüße
    Katha

  3. Oh bin ich froh, dass du wieder da bist! Meine erste Jeans steht in den Startlöchern und da wollte ich mir die letzten Tage noch mal deine Beiträge zum Jeans-Sew-Along anschauen. Jetzt kann’s dann wohl losgehen.
    Für deinen „neuen“ Blog wünsche ich dir viel Spaß.
    Liebe Grüße, Sandra

  4. liebe marina,
    freut mich, dass es jetzt geklappt hat. ja manchmal ist es etwas kompliziert. sicherlich ein grund, warum ich wohl nie umziehen werde. aber freu mich über dein neues blogzuhause! hübsch hast du es hier. ich werde dich sicher wieder das ein oder andere mal besuchen kommen!!
    alles liebe weiterhin!
    andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.