Beiträge

 

Heute ist es endlich soweit! Nachdem wir Monika von schneidernmeistern am Dienstag  bereits etwas näher kennenlernen durften, sehen wir heute,  was sie aus einem meiner „Reststoffe“ gezaubert hat. Ich habe den Stoff bei diesem Oberteil verwendet:
Das Oberteil hat von euch damals so viele liebe Kommentare bekommen und der Stoff ist auch auf viel Gegenliebe gestoßen. Aber schaut erstmal, was Monika gezaubert hat…

Als Marina mich gefragt hat, ob ich für sie während ihrer Hochzeitsreise eine Gastpost schreiben möchte, schlug sie mir 2 Stoffe vor, aus denen ich etwas zaubern könnte.

Einmal ein gestreifter Jersey, den sie hier vernäht hat und zum anderen ein Chiffon mit vielen bunten Kolibris von hier.
Ich hab mich spontan für die Vögelchen entschieden…
Wer mir ein wenig folgt hier oder hier, weiß, dass ich, was die Stoffauswahl betrifft, eher der schlichte Typ bin. Bunt ist so gar nicht meins. Dazu kommt, wie ihr vielleicht im Interview von Dienstag lesen konntet, dass ich ursprünglich mal eine Ausbildung zum Herrenschneider gemacht habe… Also war es in jeglicher Hinsicht eine Herausforderung einen bunten Chiffon zu vernähen.
Im Urlaub habe ich dann bereits versucht einige Inspirationen zu sammeln, ich wollte gerne ein wenig in Marinas Fußstapfen treten aber so recht viel mir nix ein. Zuhause habe ich dann meine Hefte und Bücher durchgeblättert und bin an diesen drei hängen geblieben:
Kleidchen aus einem japanischen Schnittbuch – Blusen aus der Burda
In guter alter Tradition ging es dann an den Gemischtwarenschnitt…
Die Blusenform vom einen
die Falten vom anderen
und dann war ja da noch der Ballon.
Abgesehen davon, dass ein durchsichtiger Chiffon auch nach einem „Darunter“ verlangt.
Seit einiger Zeit liebäugele ich mit dem Neckholdertop Fenna von Schnittreif.
Schnell gekauft, schnell genäht und schnell mit dem Gemischtwarenblüschen verbunden…
…und damit der Ballon auch da bleibt, wo er hin soll, habe ich das Top komplett gedoppelt und die Bluse am Saum zwischengefasst.
Im Rückteil habe ich die Schulterfalten weggelassen, im ersten Moment, da ich mir dachte, dass ein glatter Rücken schöner wäre, der Stoff hätte es aber auch nicht mehr hergegeben…
 …tja – einen Schnitt gibt es mal wieder nicht… *Mist
Liebe Marina, ich wünsche euch beiden „lovebirds“, dass ihr eine traumhafte Hochzeitsreise genießt und einfach sehr sehr glücklich werdet! Vielen Dank nochmals, dass ich dabei sein durfte!
…es war schön einfach mal was zu nähen, ohne an das nächste Ebook zu denken… ohne…?!?
 
Vielen, vielen Dank liebe Monika! So ein schönes Oberteil! Ich bin gespannt, ob da noch ein Schnitt folgt? Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude damit!
Liebe Grüße,
Marina
Link: RUMS



P.S.:Und solltet ihr nochmal nachlesen wollen, was es mit dem ganzen Gastbloggen eigentlich auf sich hat, dann dürft ihr das gerne hier tun!