…und deshalb ist sie zu Muttertag natĂŒrlich auch reich beschenkt worden. Ihr wollt wissen, was es gab? Hier ein kleiner Einblick 🙂

Es gab leckere Zitronenkekse, ein genĂ€htes Geschenk (das ich, wie immer, vergessen habe zu fotografieren). Aber es war mal wieder eine Bowie, da es bei Mutti ein neues Handy gab und die Maße nicht mehr passten.
Das waren ĂŒbrigens schon die zweiten Zitronenkekse, das erste Rezept war nĂ€mlich nix 🙂 Die haben nach Mehl geschmeckt, aber viel mehr auch nicht. Die Zitronenkekse 2.0 finde ich hingegen sehr lecker! Darum hier auch das Rezept:
Zitronenkekse:
150g Butter
Schale von einer Bio-Zitrone
1 Pkg oder 2 EL Vanillezucker
75g Puderzucker
1 EL Milch
170g Mehl
2 Pkg Vanillepudding-Pulver
Saft einer Zitrone
Butter, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rĂŒhren. Dann Mehl, Puddingpulver, Milch und Zitronensaft unterrĂŒhren. Den Teig ausgerollt kĂŒhl stellen (funktioniert am besten, glaubt mir :))
Kekse ausstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 10 backen.
Die Kekse sind wirklich sehr fein! Oder Mama?
Vielleicht kann Mama ja noch ein Bild von ihrer neuen HandyhĂŒlle beisteuern, dann seht ihr auch das GenĂ€hte 🙂
Nachtrag: Hier die Bilder von Bowie 🙂
Viele GrĂŒĂŸe,
Marina
Glas und Love-Ausstecher: Ernstings-Family
Geschenkpapier und -AnhÀnger: Titatoni
Schnittmuster Bowie: Pattydoo
Stoffe: Buttinette
5 Kommentare
  1. Polyxena1981 sagte:

    Das Rezept finde ich sehr spannend. Ich mag zitronige Sachen. Sehr hĂŒbsch auch deine Verpackung. Da hat sich deine Mama bestimmt gefreut

    Liebste GrĂŒĂŸe zu dir 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere