Kleine Geschenke braucht man immer, oder? Und man sitzt auch immer wieder vor der Frage, was ist jetzt ein kleines Geschenk und wie viele muss ich davon machen?

Aktuell ist Weihnachten vor der Tür und auch hier möchte ich immer gerne etwa Selbstgemachtes verschenken. Omas haben schließlich eh schon alles, aber etwas selbstgemachtes geht immer, oder?

Nun gut, so ein Geldbeutel ist zwar was Kleines, aber definitiv nicht schnell genäht. Aber auf jeden Fall ein besonderes Geschenk!

Der Hasenbüdel hingegen ist schnell genäht und ein kleines Geschenk für kleinere Kinder so bis 7 oder 8 Jahre. Es ist auch ein Freebie-Schnitt, also auch keine große Investition notwendig.

Den Teddybär habe ich der Metterline zur Geburt genäht. Aktuell schläft sie jeden Abend mit ihrem Bären im Arm ein. Das ist also auch mit einem Jahr oder älter noch ein tolles Geschenk!

Jetzt kramen wir etwas in den Tiefen meines Blogs… Diese Kissen mit dem großen Buchstabenplott und Paspel sind bis heute in Verwendung. Das M sieht heute auch schon etwas mitgenommen aus, eventuell muss das mal zur Reparatur kommen…

Geschenke aus der Küche, nett verpackt, sind auch immer ein tolles Geschenk. Hier ist es Zwetschgenmarmelade, gekocht im Sommer und zu Weihnachten verschenkt. Da spielt der Vorweihnachtsstress dann keine Rolle mehr 😉

Die Nackenkatze! Die ist tatsächlich auch bei mir sehr beliebt. Nach vielen Stunden an der Nähmaschine habe ich immer etwas Probleme mit meinem Nacken und da hilft die Nackenkatze perfekt!

Wie wäre es mit selbstgemachten Schmuck? Vor dem Nähen habe ich ja tatsächlich wahnsinnig viel Schmuck gebastelt. Heute trage ich das Wenigste davon noch, aber die Creolen mag ich immer noch gerne. Und die Kette aus Stoffresten ist auch immer ein unkompliziertes Schmuckstück!

Oder wie wäre es mit etwas gestricktem? So ein Schal ist ja doch relativ flott gestrickt und ist ein toller Begleiter zur kalten Jahreszeit.

Oder wie wäre es mit dem Geschenke-Klassiker Knochenkissen? Hier aus einem alten Bundeswehr-Zelt.

Eine Hülle für lose Zettel oder auch ein kleines Notizbuch ist ein tolles Geschenk. Das nennt sich Fauxdori und ich feiere es, dass ich das System entdeckt habe!

Abschmink-Pads sind schnell gemacht und fast jede Frau kann sie gebrauchen. Diese hier habe ich aus einem neuen Mikrofaser-Tuch gemacht. Besser ist es natürlich, sie aus einem alten Handtuch und Stoffresten zu nähen.

Eine tolle, individuelle Hülle für ein Tablet oder ein Ebook ist ein toller Alltagsbegleiter, dem normalerweise gar nicht so viel Beachtung geschenkt wird. Aber in selbstgemacht bekommt es eben doch Beachtung.

Und ein Turnbeutel für Erwachsene ist auch schnell genäht und eine tolle Geschenkidee. Vielleicht nicht für die Oma, aber ansonsten…

War da etwas für euch dabei? Eventuell schaffe ich auch noch einen zweiten Post mit kleinen Geschenken vor Weihnachten. Aber noch fehlen mir da die Bilder…

Viele Grüße,

Marina

Link: HoT

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.