Lieber gepunktet oder gestreift…. Ich nehme Beides!

Es gibt da ein paar Dinge in meinem Kleiderschrank, die ich bisher noch nicht genäht habe. Warme Cardigans zum Beispiel. Da gibt es noch zwei gekaufte Varianten, aber nachdem bald schon das zweite Jahr ohne Shoppen (mit zwei Ausnahmen) vorbei ist, ist der Zustand der Beiden nicht mehr so besonders.

Also stand schon lange auf dem Plan, das zu ändern. Nun bin ich aber sehr eigen bei Strickjacken. Dieses lockere, lange habe ich jetzt schon zweimal genäht, trage ich aber nicht wirklich. Bei mir müssen Strickjacken im Idealfall körpernah geschnitten sein und am Besten mit einer Möglichkeit zum schließen.
Der Lisbon Cardigan vereint dies alles. Und lange genug liegt der Schnitt schon ausgeschnitten da und der Stoff daneben. Ein klein wenig Bammel hatte ich aber, denn ich wollte eine Version zum Wenden nähen. Ich habe mir nämlich diesen wunderschönen Jaquard in Würzburg bei Evlis Needle gekauft und der hat eine Seite mit Punkten und die andere Seite ist gestreift. Verbunden ist der Stoff durch die Punkte.
Und was der Trick beim Nähen war, damit ich die Jacke jetzt wenden kann? Ich habe die Overlocknähte nochmal mit einer Naht fixiert. Und die Knöpfe auf beiden Seiten angenäht. Das wars eigentlich schon. Ich hatte vorher mal wieder viel komplizierter gedacht…
Da meine Schwangerschaft ja mit viel Übelkeit begann, trage ich momentan aber eigentlich eine Größe kleiner. Aber wie gesagt, der Schnitt lag da schon fertig vorbereitet. Jetzt ist sie mir obenrum tatsächlich einen Ticken zu weit , am Bauch passt sie dafür bald schon nicht mehr, jedenfalls im geschlossenen Zustand.
Im Übrigen habe ich letzte Woche ein paar Plätzchen gebacken und diese am Samstag dann mit Schokolade verziert. Da das ja ganz schnell erledigt ist, war ich mit meinem Cardigan in der Küche. Beim umrühren der Schokolade rutschte mir diese aus der Hand und die flüssige Schokolade traf neben dem Fußboden auch die gestreifte Seite meiner Jacke… Zwei Waschgänge hat sie schon hinter sich und momentan wartet sie vorbehandelt auf den Dritten… Vielleicht gibts noch was aus Flexfolie auf den Cardigan….
Ich darf echt nie denken, das mach ich schnell. Genau dann passiert sowas. Also bei mir gilt auch: Erst Fotos machen, dann anziehen. Nicht nur bei kleinen Kindern. Hier war es zufällig so, deshalb seht ihr die Jacke auch im sauberen Zustand.

Den Schnitt kann ich aber sehr empfehlen, ich fand ihn leicht zu nähen mit einem tollen Ergebnis. Und drückt mir die Daumen, das das wieder was wird… Danke euch!

Weitere Beispiele könnt ihr euch auch hier ansehen:

Liivi&Liivi
Moritzwerk
Johys- Bunte Welt und noch viele mehr…

Viele Grüße,

Link: RUMS
Schnitt: Lisbon Cardigan von Itch to Stitch, auf deutsch bei Näh-Connection,
den ich kostenlos zum testen erhalten habe.

8 Gedanken zu „Lieber gepunktet oder gestreift…. Ich nehme Beides!

  1. Der Cardigan gefällt mir echt gut, tolle Idee mit der Wendemöglichkeit! Ich hoffe sehr du bist erfolgreich… Schokolade hat bei uns leider schon so einiges irreparabel versaut… Schokoladenüberzug von Eis am Stiel bzw Schokoeis sind ganz oben dabei in meinem fiese-Flecken-Ranking… Ich drücke dir aber die Daumen und hätte bei Erfolg gerne den Namen deines Fleckentferners! 🙂
    Liebe Grüße Julia

  2. "Schnell mal ne Bluse nähen" dachte ich ja auch 😉 Nun ja, ich kenn mich, beim nächsten mal mach ich es wieder ohne die nötige Ruhe…
    Deinen Cardigan finde ich wunderbar und drücke die Daumen für die dritte Waschmaschinenrunde.
    Liebe Grüße, Änni

  3. Ganz toll – und steht dir ausgezeichnet. Und ja, dieses "mach ich schnell" kenne ich … die Kinder freuen sich auf jeden Fall jedes Mal sehr, wenn Mama so was passiert (die sie sonst immer ermahnt …). Da hilft nur Lachen!
    Glg Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.