Schon wieder eine Bowie! Auch wenn sie sehr vereinfacht ist, ist sie jedoch immer noch auf das Schnittmuster von Pattydoo zurückzuführen.
Am Samstag waren wir auf eine wunderschöne Hochzeit bei perfektem Wetter eingeladen. Mein Kleid hatte ich auch schon lange gefunden, aber wie das immer so ist, unter hunderten von Taschen fehlt die Eine, die Richtige. Heute muss man dafür wenigstens nicht mehr stundenlang durch die Geschäfte rennen, um am Ende dann mit einer Kompromisslösung heimzukommen, sondern man kann es selber machen!
Dies habe ich getan: Bowie Schnittmuster, ohne Schleife, ohne Innenfachunterteilung, mit Magnetverschluss und Spitzenverzierung. Am Anfang hatte ich die Idee zu einer schwarzen Tasche aus Kunstleder. Verzierung habe ich mir dann im Stoffladen gesucht und bin dabei über die farblich perfekt passende Spitze gestolpert! Mit 7€ für 20cm nicht wirklich ein Schnäppchen, aber besser gehts doch gar nicht!
Wie man auf diesem Bild sieht, habe ich die Spitze nicht beim nähen mitgefasst, sondern nur mit ein paar Handstichen fixiert. So kann die Tasche schnell wieder schwarz werden und passt auch zu anderen Outfits. Den kleinen Schönheitsfehler innen nehme ich dafür in Kauf.
Bei einer Clutch mag ich es, wenn sie unkompliziert geöffnet werden kann und habe mich deshalb für einen Magnetverschluss entschieden.

Hier noch ein Outfit-Foto 🙂 Natürlich bin ich auf keinem Bild alleine zu sehen, das schaffe ich nie 🙂 Kleine Preisfrage: Wen habe ich rechts entfernt?

Viele Grüße,

Marina

Stoff: Kunstleder von Stoff und Stil, Spitze vom örtlichen Stoffhändler
2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.