Das Phänomen kennt ihr sicher auch: Ihr geht zum shoppen, findet vielleicht sogar zwei oder drei Teile und in eins verliebt ihr euch direkt beim einkaufen. Kaum daheim habt ihr aber immer genau das andere Teil an, das zwar auch ganz nett ist aber beim einkaufen noch gar nicht so im Mittelpunkt stand. Meist ist das der Beginn davon, dass ihr ein neues Lieblingsteil habt. So eine Klamotte die schmerzlich vermisst wird, wenn sie in der Wäsche ist und die ihr manchmal mit einem weinenden Auge zurück in den Schrank hängt, weil ihr könnt ja nicht immer nur das eine Teil tragen.

 Und genau so ein Teil möchte ich euch heute vorstellen! Denn ähnlich funktioniert es auch beim nähen. So war es jedenfalls bei mir und meiner XLse. Was oder wer XLse ist? Na der Schnitt Else von schneidernmeisternnur in XL. Also in den Größen 48/50, für die ich mit Probenähen durfte. Else gibt es ja nun schon eine Zeitlang, jedoch nur bis Größe 46. Das war sehr schade und deshalb hat Monika nun den Schnitt noch zwei Nummern größer gradieren lassen. In den Größen 48/50 hat der Schnitt nun auch Brustabnäher und heißt deshalb auch XLse und damit die Brustabnäher möglichst allen passen, haben wir viel getestet. Und dabei ist eben mein neues Lieblingsteil entstanden. Denn für eine Probeversion, die eventuell nicht so 100 % passt nimmt man ja keinen Streichelstoff, nein. Naja, außer ich bei meiner Nummer 1, die ich euch heute bei Monika auf dem Blog vorstelle. Zurück zum Thema 😉 Da aber Probestoffe in meinem Schrank auch dünn gesät sind, habe ich mich dann für einen schwarzen Jersey entschieden, den ich genau so wieder nachkaufen kann. Und wenn das Oberteil was wird, schwarz kann man ja immer tragen!
Tja, das Oberteil ist was geworden, auch wenn der Schnitt danach noch verändert wurde (und jetzt natürlich noch besser ist!) und obwohl ich kein Kleid, sondern nur ein Shirt gemacht habe. Im Übrigen wieder mit abgerundetem Saum hinten, das mag ich total gerne! Nun hatte ich ein schwarzes, schlichtes Shirt. Das ist ja grundsätzlich mal nicht verkehrt. Aber sicher auch nichts, was man als absolutes Lieblingsteil bezeichnen würde. Doch die Passform der XLse macht das Tragen schon so angenehm, da fühlt man sich einfach wohl. Des Weiteren gehen natürlich Trends an mir auch nicht spurlos vorüber, obwohl ich ja nur noch selber nähe. Ich sammle dafür auch immer Ideen, meist mit Screenshot auf dem Handy. Oftmals hatte ich das gleiche Bild dann gleich zwei- oder dreimal als Screenshot, weil ich vergessen hatte, dass es mir schon gefällt 😉 Und so habe ich mich durch meine Inspirationsbilder geklickt und habe mich schlussendlich für Nieten auf den Schultern entschieden. Die Nieten hatte ich schon länger in der Schublade und einen meditativen Abend mit Handnaht später waren diese dann auch schon an der XLse.
Und das war die Geburt meines Lieblingsteils! Ein Oberteil, das super kombiniert werden kann, bequem sitzt und ein kleines Extra hat. Ob das ein Rezept für so ein Lieblingsteil ist? Ich weiß nur, dass es meistens sehr unbewusst passiert. Die Klamotten, denen stundenlange Stoff- und Schnittauswahl vorausgeht, haben bei mir auf diesen Titel meist keine Chance. Aber die, die aus einem Kompromiss entstanden sind, weil der Stoff ausging, nicht die richtige Farbe hatte usw., die haben das Potential zum Lieblingsstück! Oder wie ist das bei euch?
Meine Lieblings-XLse habe ich euch also nun vorgestellt. Und eine weitere könnt ihr bei Monika sehen (Welche verrate ich hier nicht. Da müsst ihr schon nachgucken ;)). Aber da gibt’s ja noch drei weitere! Und jede davon hat ganz eigene Vorzüge! Was natürlich alle fünf haben: Eine super Passform und die liegt am Schnitt! Und den gibt’s ab heute bei Monika, die ersten 25 E-Books gibt es sogar mit 15% Rabatt! Auf geht’s, ihr werdet die XLse nämlich nicht mehr missen wollen!
Liebe Grüße,

Marina


Link: RUMS, Outnow
P.S.: Lieben Dank für eure Kommentare von letzter und vorletzter Woche! Das Projekt Jeanshosen ist bei vielen momentan im Hinterkopf, das habe ich rauslesen können. Deshalb will ich gerne eure tollen Tipps und meine Erfahrungen sammeln und euch in einem Post zusammenstellen. Ein bisschen Zeit brauche ich dafür aber noch 😉
17 Kommentare
  1. Sternbien sagte:

    Du strahlst richtig auf den Bildern und das gefällt mir so an Dir! Man spürt durch den Bildschirm durch, wie Du Dich freust und mit einem redest 😀 Was heisst hier "nur" Oberteil???? So ein Lieblingsteil muss man erstmal haben! Steht Dir sehr gut!

    Antworten
  2. Christiane sagte:

    Das ist ja mal ein cooles Teil!!! Schwarz geht einfach immer! Ich mag den abgerundeten Saum!
    Und die Nieten sind der Hammer! Sehr stylish meine Liebe!!!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  3. by SaTe sagte:

    Ja…liebe Marina…dein schwarzes Shirt ist echt klasse mit den Nieten geworden!!! Voll coooool…
    Jede Else oder auch XLsen für sich ist richtig klasse geworden…
    Also nähe dir deine Lieblingsteilchen einfach weiter… 😉
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  4. Eva sagte:

    Der Knaller! Mir gefallen ja die Kleider an dir super. Vielleicht lasse ich mich überzeugen. Hab immer das Gefühl, dass bei meiner 46, die an eine 48 grenzt, sowieso keine selbstgenähten Sachen gut aussehen, deshalb ist immer alles für die Kinder. Aber deine XLsen stehen dir obergut!

    Bei mir zieht sich ein anderer Faden durch die Lieblingsteile: Sie sind zu 80% schwarz:D

    Antworten
  5. Elle Puls sagte:

    Das kenne ich tatsächlich auch. Und dass du gleich so viele XLsen genäht hast, zeigt ja, wie sehr du den Schnitt magst. Ich finde alle Teile sehen toll aus an dir und wundere mich über die 48/50.
    Liebe Grüße,
    Elke

    Antworten
  6. Ein Quentchen Glück sagte:

    Ich habe auch unzählige Screenshots und Fotos auf dem Handy, um mir solche Ideen und Trends zu merken! Darunter auch die Nieten auf der Schulter ;-P
    Dein Oberteil ist der Knaller und auch die anderen XLse, die du dir genäht hast, sehen toll aus!!!

    Liebste Grüße Karina

    Antworten
  7. Geo sagte:

    Da hast du wirklich 5 zauberhafte XLsen genäht. Die schwarze mit den Nieten ist der Wahnsinn. Und ja auch bei mir sind es oft, die unerwarteten nicht so perfekt geplanten Sachen, die plötzlich zum Lieblingsteil aufsteigen.

    Liebe Grüße,
    Geo

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere