Ich habe so viele Schnitte auf meiner Festplatte…. Aber manchmal braucht es dann doch noch einen neuen Schnitt in der Sammlung, so wie das Wuselding, das ich hier genäht habe.

So ein süßer Kleiderschnitt, der aus diesem wunderschönen Cord ein perfektes Winterkleid ist. Und dabei auch noch relativ flott genäht ist!

metterlink näht: Wuselding von FourChapter

Neben der Jacke Poncke ist das Wuselding am gleichen Abend entstanden. Dem Zuschnitt mit dem Beamer sei Dank! Wollt ihr dazu eigentlich mal mehr erfahren? Also welches Modell ich habe und welche Erfahrungen ich bisher damit gemacht habe?

Jetzt kurz vor Weihnachten ist meine Nähzeit leider sehr begrenzt, umso besser, dass dieses Kleid schon fertig ist…

metterlink näht: Wuselding von FourChapter

Kombiniert haben wir es mit einem vererbten Pulli mit Rollkragen, was perfekt passt. Und trotz allem ist das Energiebündel in ihrer Beweglichkeit nicht eingeschränkt, dass ist bei ihr sehr wichtig 🙂

Und nun noch zu etwas, was mir echt am Herzen liegt: Aktuell ist ja eine richtige Welle von Schließungen: Stoffgeschäfte, Schnittmusterlabel, Blogs usw.

Und ja, auch ich bin lange nicht mehr so am Ball wie noch vor 2 oder 3 Jahren, aber trotz allem ist Nähen mein Ausgleich vom Alltag und ehrlich gesagt gehe ich bei Shopping- Ausflügen immer leer aus, da mir nicht so passt und gefällt, dass ich es haben müsste. Also bleibt mir auch nichts anderes übrig als selber zu nähen. Wie geht es euch damit? Haben sich eure Hobbies, euer Verständnis von Freizeit auch so sehr gewandelt? Oder ist es doch ein toller Ausgleich zum Alltag?

Natürlich muss man auch ehrlich sagen, dass es für mich nur ein Hobby ist und ich nicht mit finanziellen Unsicherheiten durch die Veränderungen in der Selbstständigkeit zu kämpfen habe.

Trotz allem wird mir in Zukunft viel abgehen: Der Blog von Moritzwerk, Näh-Connection (bis 31.01.2023 könnt ihr euch dort die Schnitte noch sichern), Schnittduett, Stoffquelle, TillaBox,…

Liebe Grüße,
Marina

Schnitt: Wuselding von FourChapter

Tatsächlich habe ich noch nie so schnell einen Schnitt genäht wie letzte Woche. Das Poncke kam am Freitag, 04.11. raus und am 04.11. habe ich ihn genäht. Aber es hat halt gepasst. Die Tochter hat dringend eine Jacke gebraucht und ich hatte Zeit, Lust und eine Idee 🙂

metterlink näht: Das Poncke, eine Herbstjacke aus Cord

Aus dem restlichen Cord meines Rocks von letzter Woche und dem übrigen Mantelfutter meines Wind & Wetter- Parkas ist also eine Poncke für meine Tochter entstanden.

Ich habe mich für die weite Variante mit durchgehender Knopfleiste, tiefem Kragen ohne Kapuze und dem Futter mit dem Beleg entschieden. Ganz glücklich bin ich tatsächlich nicht. Durch das dicke Futter ist die weite Variante halt wirklich weit und irgendwie fehlt mir auch die Kapuze so optisch. Andererseits ist sie halt auch einfach nur putzig 🙂

Nun hat das Kind endlich eine Herbstjacke, wo es nun schon bald eine Winterjacke braucht… Vom Sommer direkt in den Winter oder so, jedenfalls temperatur- technisch. Noch geht die Jacke allerdings und dann wird sie jetzt einfach überall getragen 🙂

Zum Nähen war die Jacke übrigens super. Die Anleitung ist zwar sehr komplex und dadurch fehlt auch an der ein oder anderen Stelle wichtige Informationen, wie zum Beispiel, dass die Seitennaht jetzt geschlossen werden muss. Man kann es sich natürlich denken, dass irgendwann auch die Seitennaht geschlossen werden muss. Aber auch das im Futter eine Wendeöffnung verbleiben muss kommt eigentlich erst beim säumen der Jacke. Aber wie gesagt, die Jacke war ansonsten super zu nähen.

Liebe Grüße,

Marina

Schnitt: Das Poncke von Four Chapter

Stoff: Aus dem Stoffregal

Riviera… Das lässt einem vom Sommerurlaub träumen… Und nicht nur dafür ist das Kleid Riviera perfekt, sondern auch im momentanen Sommer bei uns.

Riviera ist das neue Schnittmuster für Kinder und Erwachsene von Lotte und Ludwig. Ein tolles Kleid aus Webware mit einem Bündcheneinsatz und es kommt daher ganz ohne Knopf, Reißverschluss etc. aus.

Ich habe für meine Tochter ein Kleid aus Musselin genäht. Der tolle Fliederton musste dieses Jahr unbedingt wieder zu einem Outfit für sie vernäht werden, letztes Jahr wurde ja ein Romper daraus.

Die tollen Bilder sind übrigens während eines Familien-Shootings mit Miriam Reinhardt entstanden. Sind sie nicht zuckersüß? Ich liebe diese Bilder sehr!

Der Hut war dabei übrigens der große Wunsch meiner Tochter. Sie hat ihn sich selber ausgesucht und trägt ihn so gerne! Ich beschwere mich da nicht 😉

Das Kleid erfüllt übrigens den Bequemlichkeitsfaktor in allen Maßen, nur bei uns ist es noch etwas lang. Beim Klettern ist sie öfters auf ihren vorderen Saum getreten, aber das wäre ja mit einmal umnähen behoben. Ansonsten ist es einfach ein schickes, unkompliziertes und bequemes, luftiges Kleid!

Liebe Grüße,
Marina

Bilder: Miriam Reinhardt (Danke <3)

Schnitt: Riviera von Lotte und Ludwig
(wurde mir zum Probenähen kostenfrei zur Verfügung gestellt)

Mein Sohn hat sich zu seinem 5. Geburtstag einen neuen Rucksack für den Kindergarten gewünscht. Und ich konnte seinen Wunsch nachvollziehen, er hatte außer Turnbeuteln nur seinen Rucksack, den er bereits seit dem Krippenstart hat. Und das ist ein kleiner Tiger von Affenzahn. Sehr süß, aber auch nicht sonderlich geräumig.

Mir war aber auch gleich klar, dass ich ihm diesen Rucksack gerne nähen will. Da war nur die Frage des Schnittmusters. Und da war ich länger in Abstimmung mit meinem Sohn, aber der Rucksack Weggefährte von Lotte & Ludwig hat uns beiden dann gefallen.

Dann war da noch die Frage der Stoffe. Mir hat das bunte Designbeispiel im Ebook so gut gefallen, dass ich das auch gerne umsetzen wollte. Ich habe also diverse Oilskin-Reste zu einem coolen Rucksack gepuzzelt. Also ich finde ihn cool, mein Sohn findet ihn cool. Das ist ja die Hauptsache, oder?

Ganz dezent wollte ich sein aktuelles Lieblings-Thema aber auch einbauen: Das All, Astronauten und Raketen. Damit kann er sich den ganzen Tag beschäftigen. Aber die Frage ist, wie lange wohl noch. Also deshalb lieber dezent eingebaut, aber eingebaut 😉 Auch beim Innenstoff, diesen habe ich aber „selber“ gemacht, also mit Siebdruck selber bedruckt. Das Motiv ist eine Folie von Alles für Selbermacher und ich dachte mir schon, dass ich das unbedingt mal brauchen werde.

Ich finde es nur immer wieder faszinierend, wie teuer all die Zubehörteile für solch einen Rucksack ist. Und wie man theoretisch in unterschiedlichsten Shops bestellen muss, wenn man etwas Tolles haben will. Ich hatte die Stoffe ja alle schon, habe nur das Gurtband, die Leiter- und die Steckschnallen noch benötigt. Und ich bin mal wieder aus allen Wolken gefallen, als ich den Preis gesehen habe. Dieses Nähen geht ganz schön ins Geld 😉

Für den Kindergartenrucksack für meinen Sohn habe ich mich übrigens für die Schulkind-Größe entschieden. Er ist kein ganz kleiner Kerl und mit 5 ist man ja schon fast ein Schulkind… Und es war die richtige Entscheidung! Der Rucksack hat genug Stauraum für größere Unternehmungen, passt aber auch von der Größe gut für die Kindergarten-Brotzeit.

Genäht habe ich hier den Rucksack mit Reißverschluss und Skateboard-Tasche. Die gibt dem Rucksack einfach eine tolle Optik. Und wer weiß? Vielleicht will er auch mal Skateboard fahren…

Nun habe ich den Rucksack Weggefährte inzwischen zweimal genäht. Er eignet sich nämlich nicht nur für 5- Jährige Jungs wunderbar, sondern auch 12- Jährige. Und was schenkt man denen, wenn sie vermeintlich alles schon haben? Ein Rucksack kam mir da perfekt vor. Für Jungs am Anfang der Pubertät sollte er natürlich hauptsächlich cool sein. Ich habe also die peinlichen, aber wichtigen Dinge nach innen verfrachtet. Und für außen die Reste meines vor Jahren gekauftem Bundeswehrzeltes „verpuzzelt“ plus ein Wachstuch verwendet. (Beispiele was sonst aus dem Bundeswehr-Zelt entstand: Knochenkissen, Geldbeutel und eine Tasche für meinen Mann, die ich bisher aber nur auf Instagram gezeigt habe.

Die Details sind alle wohlbedacht: Bei „Egal“ muss ich immer an meinen Neffen denken, „You are loved“ ist eh klar und auch das Gurtband sagt allen Handballern was 😉 Ich habe auch noch eine Reflektor-Paspel eingebaut, der Sicherheit wegen. Das habe ich tatsächlich beim ersten Weggefährten für meinen Sohn verpasst.

Hier habe ich den Rucksack schon in Erwachsenen-Größe genäht. Bei einem Jungen mit Schuhgröße 44 ist das wohl nachvollziehbar 😉 Eigentlich hatte ich mir das Roll-Top ausgesucht, aber das Puzzle hat nur noch für die kürzere Variante genügt. Aber ich mag das Ergebnis trotzdem sehr und hätte ihn auch gerne behalten.

Den Innenstoff fand ich perfekt zum Zelt-grün und leider ist nur noch ein kleiner Rest übrig. Ich mag das Muster und die Farben so gern! Innentaschen habe ich hier auch genäht, einmal wie ein Laptop-Fach und auf der anderen Seite zwei kleine Einsteckfächer für alles, was nicht wild durch den Rucksack fliegen soll.

Jetzt wollte ich eigentlich noch eine Tasche für meine Mama nähen. Irgendwie ist aber gerade die Taschen-Näh-Lust raus. Kennt ihr das auch? Es ist wieder Zeit für ein Jersey-Shirt oder Kleid. Ich bin gespannt, was die entsprechende Prio auf meiner To-Sew-Liste bekommt. Ihr auch?

Liebe Grüße,

Marina

Link: Upcycling Love
Stoffe: Reste aus dem Stoff-Regal
Schnittmuster: Rucksack Weggefährte von Lotte & Ludwig

T-Shirts braucht das Kind! Irgendwie sind da keine im Schrank vorhanden… Da kam die Anfrage von Annika gerade recht: Sie wollte das Nina Knottop von Sewpony übersetzen! Was für eine perfekte Gelegenheit, so ein cooles Shirt für die Maus zu nähen!

metterlink näht: Nina Knottop für Einjährige von Sewpony auf deutsch bei Näh-Connection

Den Stoff hatte ich schon im Regal und er hat scheinbar nur auf diese Gelegenheit gewartet. Eigentlich habe ich auch noch den passenden Kombistoff dazu, aber eventuell werden aus dem einfach weitere Shirts.

metterlink näht: Nina Knottop für Einjährige von Sewpony auf deutsch bei Näh-Connection

Ich liebe dieses Shirt! Der Print, der Knoten, die Rüschen an der Schulternaht, alles zusammen ist einfach ein Shirt, das nach Sommer ruft! Oder nach Obstsalat 😉

Nun muss ich mich noch daran machen und zwei bis viele weiter Shirts davon nähen, denn den Sommer übersteht das Kind mit dem einen T-Shirt nicht…

metterlink näht: Nina Knottop für Einjährige von Sewpony auf deutsch bei Näh-Connection

Das Nina Knottop gibt es also ab jetzt auf deutsch Näh-Connection. Im Übrigen auch in der Damen-Variante, die aber leider außerhalb meiner Größen-Range liegt. Ansonsten hätte ich lange gepuzzelt, um mir genau dieses Shirt auch für mich zu nähen 😉

Liebe Grüße,
Marina

Link: HoT
Schnitt: Nina Knottop von Sewpony auf deutsch bei Näh-Connection
(wurde mir im Rahmen eines Designnähens kostenfrei zur Verfügung gestellt)
Stoff: Alles für Selbermacher

Könnt ihr euch noch an das Waterfall Raglan-Geburtstagskleid der jungen Dame erinnern? Das war ja schon sehr süß, aber das Waterfall Raglan in kurz spielt da in meinen Augen nochmal in einer ganz anderen Liga!

Als meine Tochter es am Morgen entdeckt hat, hat sie es sich gleich gepackt und es musste mit zum Zähne putzen, zum wickeln… Ich habe es ihr dann einfach gleich angezogen, obwohl noch solche Details wie die Größe etc. gefehlt haben.

metterlink näht: Waterfall Raglan in kurz von Chalk and Notch auf deutsch bei Näh-Connection aus UV-Stoff von der Seite

Das Wichtige an Kinderkleidung ist bei mir ja immer der Stoffverbrauch, der ist hier naja, die Rüsche fällt da natürlich etwas aus dem Rahmen. Dann wie schnell es genäht ist, das ist hier echt super schnell und schlußendlich natürlich noch, wie es an den Kindern aussieht, wie praktisch es ist und wie ob sie in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind. Und da bekommt alles volle Punktzahl!

Den Stoff habe ich bei DinDinHandmade gekauft und finde ihn so goldig! Er verändert an der Sonne die Farbe. So wird aus dem fast nur schwarz-weißen Stoff an der Sonne ein farbiger Stoff daraus. Der Elefant hat zum Beispiel sonst nur rosa Backen, der Löwe eine weiße Mähne etc.

metterlink näht: Waterfall Raglan in kurz von Chalk and Notch auf deutsch bei Näh-Connection aus UV-Stoff von hinten

Soll ich euch was sagen? Das nächste Waterfall Raglan ist schon zugeschnitten. Ich konnte es ja selber kaum erwarten, bis es nach dem Waschen endlich wieder trocken war….

Liebe Grüße,

Marina

Link: HoT, Kiddikram
Schnitt: Waterfall Raglan von Chalk and Notch, auf deutsch bei Näh-Connection
(wurde mir zum Designnähen kostenfrei zur Verfügung gestellt)
Stoff: DinDinHandmade

Fasching 2021 ist ja eigentlich abgesagt. Aber um für die Kinder so ein klein wenig Normalität zu schaffen, haben wir es einfach trotzdem gefeiert. Was klar war: Natürlich sind die Kostüme vom letzten Jahr super, aber eigentlich will das große Kind schon auch noch etwas anderes haben. Andererseits wird das Feuerwehrkostüm auch das ganze Jahr immer wieder herumgekramt, der Panda-Pulli geht ja eh immer.

Nun war der Wunsch Ritter, Pirat und Giraffe. Was soll ich sagen, für die Giraffe hat selbst mein gut sortiertes Stofflager nicht genügt. Aber Ritter und Pirat, das geht! Und weil das Mäuschen dann natürlich auch noch was braucht, habe ich für sie einen Schmetterling genäht. Das hat richtig Spaß gemacht! Aus Stoffresten, Plotterresten und ohne wirkliche Schnittmuster die Kinderkostüme zu nähen!

metterlink näht: Ritter Kostüm selber nähen mit Schwert, Helm und Schild
metterlink näht: Ritter Kostüm selber nähen mit Schwert, Helm und Schild

Für den Ritterhelm habe ich ein tolles Freebie gefunden. Ich habe ihn mit der Nähmaschine genäht, das geht auch wunderbar. Auf schwarz nimmt man die Nähte ja eh nicht so wahr, besonders auf Fotos 😉

metterlink näht: Piraten Kostüm selber nähen mit Schwert
metterlink näht: Piraten Kostüm selber nähen mit Schwert

Für das Piratenkostüm habe ich ein Free Willy von Kokolores Patterns genäht. Dazu noch eine Augenklappe und das Kopftuch und das Schwert des Ritters, fertig! Und ja, die Augenklappe und das Kopftuch sind aus Resten des Ritterumhangs entstanden. Die Schwerthalterung aus einem alten, kaputten Gürtel von mir und aus Resten des Filzes vom Helm.

metterlink näht: Schmetterling Kostüm selber nähen und erstellen
metterlink näht: Schmetterling Kostüm selber nähen und erstellen

Das Schmetterlingskostüm habe ich aus Sweet-Resten genäht. Dafür habe ich auf die Innenseite der Flügel auch noch ein Gewebevlies aufgebügelt für etwas mehr Stabilität. Die Gummibänder sind zum reinschlüpfen und haben echt super funktioniert! Darauf achten, dass die mittleren Gummibänder nicht zu weit voneinander entfernt sind. So halten sie die Flügel super am Körper.

Die Verzierung aus der Plotterfolie habe ich größtenteils einfach mit der Schere aus den Resten ausgeschnitten. Nur die Quadrate und die Bögen blieben von anderen Plots als Rest übrig und die habe ich dann einfach dafür verwertet.

Wie ich den Schnitt für die Flügel erstellt habe? So:

metterlink näht: Schmetterling Kostüm selber nähen und erstellen

Ich habe ein gut sitzendes Kleid genommen und dieses auf einen großen Bogen Papier gelegt. Die Flügel sollten ja weder zu breit, zu schmal, zu kurz oder zu lang werden. Das war eine super Orientierung und ich habe dann nur noch die Form gezeichnet. Auch für die Platzierung der Gummibänder war das Kleid eine große Hilfe.

Macht euch das ganz kreative Arbeiten auch so viel Spaß? Wenn aus nichts etwas entsteht, dass ist tatsächlich das Allerbeste für mich 😉

Liebe Grüße,
Marina

So als Jungs- Mama laufen dir immer diese süßen Schnitte über den Weg, die halt dann doch mehr für Mädchen als für Jungs sind. Umso größer die Freude, wenn man die endlich auch nähen kann!

Einer dieser Schnitte war der Louise-Sweater von Misusu Patterns. Ich mag die Schnitte von Misusu ja eh schon immer sehr gerne, weil sie so Besonders, so durchdacht und doch so „einfach“ zu nähen sind dank toller Anleitungen.

metterlink naeht: Louise Sweater von Misusu Patterns
metterlink naeht: Louise Sweater von Misusu Patterns

Der Louise Sweater passt hervorragend in diese Kategorie: Ein toller, besonderer Schnitt. Eigentlich wird bei diesem Schnitt auch Web- und Wirkware kombiniert. Eigentlich…

Ich habe dafür einfach drei Sweat-Reste kombiniert und damit ist der Sweater auch ideal zur Resteverwertung. Drei Sweat-Reste für Größe 92, da braucht man nicht mehr viel Stoff dafür 😉

metterlink naeht: Louise Sweater von Misusu Patterns
metterlink naeht: Louise Sweater von Misusu Patterns

Ja, der Sweater ist noch etwas auf Zuwachs genäht. Und ja, ich dachte aber auch, dass wir die Größe 80/86 schon fast hinter uns gelassen haben. Dem ist wohl doch nicht so.

Tatsächlich verliere ich aber auch ein bisschen den Überblick, wenn ich so gar nichts zum Anziehen kaufen muss, bzw. längere Zeit nichts mehr genäht habe. Geht euch das auch so?

Wisst ihr was richtig toll am Schnitt ist? Die Tunneltasche! Die macht der kleinen Maus richtig viel Spaß und mir hat sie das beim Nähen ehrlich gesagt auch gemacht 😉

Ich mag es nämlich total gerne, mal etwas Neues zu nähen, zu verstehen, wie etwas konstruiert ist und funktioniert. Was ist für euch das Spannende beim nähen?

Liebe Grüße,
Marina

Link: HoT, Kiddiekram
Schnitt: Louise Sweater von Misusu Patterns
Label: Plotter Vorlage GrowiDesign
Stoff: Hasenstoff von Alles für Selbermacher, Sweatreste

Ich liebe es ja, für unsere kleine Maus zu nähen. Warum besonders für sie? Erstens zieht sie alles einfach an, ohne mit mir zu diskutieren wie der kleine Mann. Zweitens kann ich für sie noch super Reststücke verwenden, die bei mir übriggebliebene sind. Drittens sieht sie, egal was ich genäht habe, einfach zuckersüß aus. Gut, das mag vielleicht auch meine subjektive Sichtweise sein 😉

metterlink naeht: Das geknotete Drueberding von Lemel Design

Alle Punkte treffen auch auf das geknotete Drüberding zu. Der Stoff ist das Reststück meines Rockes Doris und das Schnittmuster ist so schon so süß, aber wenn die kleine Maus es anhat…

Ich habe mich dafür entschieden, den Saum umzunähen, eine der Möglichkeiten im Schnitt. Man kann aber auch einen Beleg annähen, der sehr seltsam geformt ist 😉 Klar, für die Knoten muss man schließlich ein komisches Schnittteil haben.

metterlink naeht: Das geknotete Drueberding von Lemel Design
metterlink naeht: Das geknotete Drueberding von Lemel Design

Genäht habe ich die schmale Variante des geknoteten Drüberdings. Ich wollte den Schnitt eher als Pullover nähen, weniger als tatsächliches Drüberding und der Plan ging auf. Andererseits wäre ein rausblitzendes Kleidchen auch süß, da muss ich vielleicht noch etwas nähen 😉

metterlink naeht: Das geknotete Drueberding von Lemel Design
metterlink naeht: Das geknotete Drueberding von Lemel Design

Da die kleine Maus ein kleiner Wirbelwind ist und das fotografieren dementsprechend schwierig war, hat sie meinen Fernauslöser bekommen zum ablenken. Aber selbst damit ging es von Zimmer zu Zimmer 😉

Für wen näht ihr am Liebsten?

Liebe Grüße,
Marina

Link: HoT
Schnitt: Das geknotete Drüberding
Stoff: Reststück des Nosh-Sweats